Aktuelles - bitte lesen!
Unser Kathiparadies
Wissenswertes
Warum Kathis?
Wieviele Kathis?
Unsere Kumpels :-)
Charakterköppe ...
Haltung & Freiflug
Vorsicht - Gefahren!
Futter & Ernährung
Gesundheit & Pflege
Verhalten & Tipps
Typisch Kathi ;-)
Urlaub? Geht das?
Mein Kathi-Tagebuch
Okt. - Dez. 2009
Juli - Sept. 2009
April - Juni 2009
Jan.- März 2009
Okt. - Dez. 2008
Juli - Sept. 2008
April - Juni 2008
Jan. - März 2008
Okt. - Dez.  2007
Juli - Sept. 2007
April - Juni 2007
Jan. - März 2007
Okt. - Dez. 2006
Schmunzeln erlaubt!
Bildergalerie
Fremde Federn
Das Gästezimmer
Unvergessen
Mal keine Kathis ...
Diashow und Videos
Live auf YouTube!
Dies und Das
Das Kathi-Netzwerk
Gegen Handaufzucht
Gegen Einzelhaltung
Hilfe bei Vermittlung
Gesucht/gefunden
Linksammlung
Downloads
Literatur
Updates & Sitemap
Impressum & Co.
Kontaktformular
Mein Gästebuch


Und vergesst nicht, mit dem Cursor auf's Bild zu gehen...

                                                ***

Bäh... schmeckt irgendwie nach Käsebrot...Samstag, 30. Juni 2007
Zum Monatsabschluss hat sich Moritz wieder was Spezielles einfallen lassen: diesmal half er Ludwig bei der Mani... äh... Pediküre. Dieser Kathi ist sowas von verrückt... wenn der nur 'ne Nagelfeile oder Schere von weitem sieht, dreht er völlig ab. Unsere Nagelpflege-Utensilien üben auf ihn wohl eine ähnliche Faszination aus wie gelbe Zahnbürsten...


------------------------------------------------------------------------

Samstag, 23. Juni 2007
Niedlich... Sammy startet immer öfter zum Alleingang durch und traut sich auch ohne Moritz in meine Nähe. Ich darf ganz dicht an ihn heran, wenn ich leise mit ihm brabbele. Er pluschert sich dann zur Knutschkugel auf und macht mit seinem Schnabel ganz komische Geräusche... ungefähr so wie Zähneknirschen... einfach witzig!


Die Weidenschaukel ist seit Sammys Unfall aus der Villa verbannt und ich habe den Jungs ihr Zuhause ein wenig umgebaut... aber so ganz glücklich sind die zwei mit der Ersatzschaukel wohl nicht. Na ja, die alte war ja auch 'ne schöne Kuschelecke... mal schauen, vielleicht kriegen wir's ja wieder hin...

------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 17. Juni 2007
Sodala... heute wird in der Villa gefrühstückt. Ich hab für Luigi und mich den Tisch gedeckt und gleichzeitig den Jungs die tollsten Leckerlis in der Villa kredenzt. Das Kathi-Platzdeckechen samt Schüsselchen bleibt heute im Schrank. Basta.
Begeistert waren sie nicht, meine Jungs... soviel kann ich euch schon ver-raten. Nachdem sie geschnallt hatten, dass es bei uns nix zu holen gibt, ha-ben sie mit hängenden Köppen auf der Astgabel ihres Hirsegasthauses ge-hockt... naja, vielleicht waren sie auch nur müde (hoffentlich... seufz...)

Schreck am Nachmittag. Hab grad im Wohnzimmer gesaugt, als ich die Jungs zetern höre. Hab zuerst gedacht, dass sich Sammy (wie sonst auch)  über den Staubsauger aufregt, da sehe ich, dass Moritz wie verrückt von einem Ast auf den anderen springt - immer wieder in Richtung Sammy! Die-ser schreit wie am Spieß. Ich denke mir... ja, dann geh halt weg, du Dap-pes... als ich sehe, dass Sammy festhängt. Vor Schreck lasse ich alles fallen und rase zur Villa. Sammy hat sich mir einem Füßchen in der Aufhängung der Weidenschaukel verharkt und baumelt kopfüber nach unten. Oben drüber steht Moritz und kreischt wie am Spieß! Schnell greife ich beherzt zu, be-komme einige kräftige Schnabelbisse... und dann ist der kleine Kerl befreit. Sammy verzieht sich humpelnd in eine Ecke und hält sein lädiertes Füßchen hoch. Moritz erweist sich als echter Kumpel und hockt mitfühlend neben ihm mit gesenktem Haupt...

Keine Ahnung, wie das passieren konnte. In diese Aufhängung passt kein Kathi-Fuß. Nie und nimmer. Ich schaue sie mir immer wieder an, kann es einfach nicht begreifen. Aber es ist nun mal passiert. Wie gut, dass ich mich am Sonntag bei schönstem Wetter für einen Hausputz entschieden habe und nicht, wie geplant, für eine Radtour. Aber die letzte Arbeitswoche war sehr stressig, ich bin abends spät heimgekommen und war einfach zu ge-schafft. Wer weiß, für was meine Ordnungsliebe (nee, ich hab keinen Putz-fimmel... ich doch nicht... ha ha) gut war. Mag gar nicht darüber nachden-ken, was mit Sammy geschehen wäre, während ich auf dem Rad gehockt hätte...

Worüber ich auch nachdenken muss... hat mich Moritz durch sein lautes Geschrei aufmerksam machen wollen? Mir geht das nicht aus dem Kopf... so hab ich ihn noch nie erlebt... also, das war schon ein Ding! Im Nachhinein kommt er mir vor wie Lassie, die TV-Collie-Hündin aus den 50er Jahren... die hat auch immer Hilfe geholt...

Das Wichtigste aber: Sammy gehts gut... das Füßchen schwoll nicht an und wurde auch nicht blau. Er kann wieder prima greifen und setzt es wie gewohnt zum Kraxeln ein. Da haben wir aber Glück im Unglück gehabt.

------------------------------------------------------------------------

Samstag, 16. Juni 2007
Sammy und Moritz... besonders Moritz natürlich... verstoßen in letzter Zeit immer öfter gegen die "Tischsitten" und wollen lieber von unseren Tellern, als aus ihrem eigenen Schüsselchen naschen. Sie sind einfach nicht zu bän-digen. Da muss ich mir wohl oder übel was einfallen lassen... die zwei Kerle sind schon wieder zu frech. Verscheuchen will ich sie ja natürlich nicht, aber ständig einen Kathi übers Marmeladenbrot latschen zu sehen, ist auch nicht unbedingt mein Ding... grr...
Werde das "Re-Animalisierungs-Programm" wieder zum Leben erwecken, mal gucken, wie sie darauf reagieren...

------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 10. Juni 2007
Ja hallo... geht's noch? Moritz ist total überdreht (ich höre das an seinem aufgeregten Gickeln) und tatsächlich! Er zwickt nach Sammy, sobald sich dieser nur bewegt. Die beiden hocken oben auf dem Kathi-Spielplatz, einer nervöser als der andere, stets in Hab-Acht-Stellung. Geht den beiden die Hitze evtl. auch auf den Senkel? Ich locke sie zurück in die Villa, dusche sie schnell mit der Blumenspritze ab und lege die CD "Musik für Tiere" von Joe Bodemann ein... und warte. Nach 2 1/2 Stunden Berieselung (wie gut, dass es eine Repeat-Taste gibt) ist endlich Ruhe im Karton und es wird wieder mit "Zunge geknutscht", wie sich Anja von den Watzis aus dem Kathiforum so schön ausdrückt...

------------------------------------------------------------------------


Freitag, 8. Juni 2007
Dass Moritz seit einiger Zeit eine gelbe Schwanzfeder hat, hab ich ja schon berichtet. Und endlich ist es mir gelungen, sie in voller Größe aufs Bild zu bannen, was gar nicht so eionfach war -  denn dieser Casanovavogel ist nicht dazu zu bewegen, mir den Rücken zuzukehren... er schaut mir halt lieber in die Augen... oder will in die Linse der Digicam beißen. Bin mal gespannt, wie das noch weitergeht mit ihm... ein gelbes Köpfchen, vereinzelte kleine gelbe Federchen am Bauch und nun ein gelbes Schwänzchen... tzz...

------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 3. Juni 2007
Nein, nein, meine Herren... so geht das nicht! Nicht auf dem Regal und schon gar nicht auf dem Telefon... ich hab ja nix dagegen, wenn ihr zwei verspätete Frühlingsgefühle bekommt.... aber das geht mir dann doch entschieden zu weit! Schamlose Gesellschaft!

------------------------------------------------------------------------

Freitag, 1. Juni 2007
Bin ja mal gespannt, wann der Erste dieser verrückten Geier erschöpft von der Stange fällt... keine Ahnung, was plötzlich in die beiden gefahren ist... hier wir gev*gelt auf Teufel komm raus! Als ob die beiden für die Kathi-Nachkommenschaft dieser Welt sorgen wollten... tzz... vielleicht sollte ich den beiden mal erzählen, dass sie eigentlich Jungs sind... ha ha...

------------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 30. Mai 2007
Echt nett, so ein neues Bildbearbeitungsprogramm... da schaff' ich's doch tatsächlich, doch noch ein bisschen Superschnick-schnack in diese Webseite einzubauen... learning by doing, logo...
Und die Jungs sind natürlich begeistert, dass Frauchen wieder so oft vor der komischen Kiste hockt... allerdings weiß ich nicht, was ich davon halten soll, dass Moritz mich heute morgen in die Nase gezwickt hat... war das etwa ein "kathianischer Liebesbeweis"?

------------------------------------------------------------------------

Dienstag, 29. Mai 2007
Wir haben Uuuuuuurlaub! Das bedeutet viel Zeit mit den Geiern! Mal gucken, was sich die Jungs wieder für uns ausdenken... aber erst mal frag ich mich, wo sie bei dem Sauwetter diese Energie hernehmen... sie rasen durch die Wohnung im Freuflug wie aufgezogen... boah...

------------------------------------------------------------------------

Pfingstsonntag, 27. Mai 2007
Wir haben seit ein paar Tagen einen neuen PC... alles dreht sich nur noch um die olle Kiste... Dateien auszumisten, umzuwandeln und auf den neuen Rechner 'rüberzuschaufeln bestimmt unseren Tagesablauf. Dafür bleibt die Wäsche körbeweise liegen. Wie gut, dass ich eine Haushaltshilfe habe, die mir wenigsten beim Zusammenlegen hilft...

Das wär erledigt, nur Bügeln musste schon selber!


------------------------------------------------------------------------

Montag, 21. Mai 2007
Heute morgen haben sich die beiden Jungs ein dickes Ding erlaubt. Beim Freiflug sind sie wie bekloppt durch die Bude gedüst und ich musste regel-recht zur Seite springen, um nicht mit ihnen zusammenzustoßen, als ich die frisch gefüllten Wassernäpfe in die Villa einhängen wollte. Dabei bin ich wohl ein bisserl zu sehr "gesprungen" und hab mir den vollen Inhalt eines Napfes über den Oberkörper und die Beine gekippt. Naja, jedenfalls war ich beim Umziehen dann wach ;-)

------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 13. Mai 2007
In den letzen Tagen hat sich 'ne Menge ereignet... Stoff für mindestens 3 neue Schmunzelgeschichten! Hier ist schon mal eine... die anderen folgen! Ich weiß nicht, was in meinen Casanova-Vogel gefahren ist, aber plötzlich ist für Moritz alles interessant, was ich in der Hand halte. Seit vor ein paar Tagen das Eis gebrochen ist, als er an meine Zahnbürste rankommen wollte und mir auf der Hand landete, hält ihn nichts mehr zurück. Und Sammy, der kleine Hesse, schließt sich ihm an. Auf die Geschichte der "Krallenpflege der Kathimama" dürft ihr euch freuen! Es ist schon ein Wahnsinnsgefühl, wenn einem zwei verrückte Kathi-Jungs bei der Maniküre "helfen" wollen!

------------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 3. Mai 2007
Was gestern passiert ist, habe ich in einer neuen Schmunzelgeschichte berichtet, da es die Rubrik "Schreckensnachrichten" nicht gibt. Es soll ja auch ein Einzelfall bleiben *schäm*

Wie gut, dass meine Geierlein nichts übel nehmen (anscheinend hat Sammy nichts weiter erzählt *grübel*). Jedenfalls hat Moritz heute morgen im Bad versucht, an meine Zahnbürste ranzukommen... und das, als ich mir gerade die Zähne putzte *kicher*. So was Ähnliches hat er vor einiger Zeit ja schon mal unternommen. Zahnbürsten sind halt seine Leidenschaft *grins*. Gleich vier Mal hintereinander landete er auf meiner Hand und ließ sich von mir durchschaukeln, als ob das das Selbstverständlichste auf der Welt wäre. Einfach verrückt, dieser Vogel!

------------------------------------------------------------------------

Dienstag, 1. Mai 2007
So langsam geht es mit mir aufwärts, dafür ging es meinem Moritz mal zwei Tage ziemlich mies. Nachlesen könnt ihr hier. Der Grund für sein ständiges Pluschern und Schlafen könnte eine beginnende Kropfentzündung gewesen sein, aber so genau werde ich es wohl nie wissen. Na ja, muss ich auch nicht, Hauptsache, er ist wieder ganz der Alte *freu*
Im Moment holt er zusammen mit Sammy alles auf, was ihm in den letzten Tagen entgangen ist... sie hampeln wie narrisch in der Blockhütte rum... das gibt urige Geräusche, sag ich euch! Als ob sie mit Baumstämmen werfen!
Aber heißt es nicht, dass man, wenn man sich nach einer Krankheit wieder gesund fühlt, am liebsten Bäume ausreißen möchte? Vielleicht tut Moritz das ja gerade *zwinker*

------------------------------------------------------------------------

Auszeit :-(
Ein schwerer Sturz zwingt mich zu einer (hoffentlich nur) kleinen Auszeit. Bin am 17.04.2007 beim Trockenreiben der Fliesen aus (!) der Badewanne ge-stürzt und, weil ich mich nicht mehr bewegen konnte, in der Notfallaufnahme gelandet.



Ja, ja... kluge Frauen kommen überall hin, manche schaffen es sogar bis in die Notfallaufnahme ;-).

So schnell geht das... Wie durch ein Wunder ist meiner Wirbelsäule nichts passiert... ich hatte trotz Unfall einen lieben Schutzengel. Kein Bruch, keine Schramme, nicht mal ein blauer Fleck... bin scheinbar unverletzt. Aber nur äußerlich. Innerlich hat es mich ordentlich zusammengestaucht... meine Knochen und Organe müssen sich erst mal wieder sortieren... Mann, hab ich Schmerzen... Ich melde mich für unbestimmte Zeit ab. Werde von meinem Mann liebevoll gepäppelt und auch die Geierlein (besonders Moritz) sind sehr um mich besorgt. Wie er sich nach Kathi-Manier um mich kümmert, werde ich euch erzählen, sobald ich wieder schmerzfrei sitzen/liegen/stehen/laufen kann, im Moment ist es noch die Hölle. Bis bald also, ich hoffe, es wird nur eine kleine Auszeit!

------------------------------------------------------------------------

Osterferien und eine kleine Reise 7.-11. April 2007
Urlaub ohne Kathis... geht das überhaupt? Meine Ausführungen hierzu könnt ihr hier nachlesen!

------------------------------------------------------------------------

Montag, 2. April 2007
Durch Zufall habe ich heute mal wieder in meinen Mondkalender geguckt... na so was! Heute ist Vollmond! Ich bin verdutzt. Sollte Moritz in ein altes Verhaltensmuster zurückfallen sein?

------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 1. April 2007
Nein, kein Aprilscherz! Wir sind wie immer in aller Gemütlichkeit beim Früh-stücken. Moritz sitzt schon auf dem Tisch auf dem abwaschbaren Platz-deckchen der Kathis und ist gerade dabei, ein Birnenstückchen zu zermat-schen. Ludwig steht nochmal auf, um etwas aus der Küche zu holen, als Sammy wie selbstverständlich um den Tisch herumfliegt und auf Ludwigs Stuhl landet. Nein, nicht etwa auf der Lehne... ha ha... der verrückte kleine Kerl landet doch absichtlich auf der Sitzfläche. Das hat es ja noch nie ge-geben! Sammy nimmt Ludwig's Platz beim Frühstück ein! Ich muss lachen, denn es sieht total komisch aus, wie der grüne Pieps auf dem Stuhlkissen hockt und den Hals lang macht. Sammy quiekt vor Vergnügen und macht den Hals noch länger. Er macht keine Anstalten, zu Moritz auf den Tisch zu fliegen. Offensichtlich gefällt ihm seine neue Sitzposition *grins*
Da Frauchen aber trotz ihrer Erheiterung in großer Besorgnis um das schöne weiße Stuhlkissen ist, währt seine Freude nicht all zu lange und er bekommt mit einem liebevollen Stubs die Richtung gewiesen...

Ach, bevor ich es vergesse... heute waren die Jungs seeeeeehr lieb zu einander... von Bösartigkeiten keine Spur!