Aktuelles - bitte lesen!
Unser Kathiparadies
Wissenswertes
Warum Kathis?
Wieviele Kathis?
Unsere Kumpels :-)
Charakterköppe ...
Haltung & Freiflug
Vorsicht - Gefahren!
Futter & Ernährung
Gesundheit & Pflege
Verhalten & Tipps
Typisch Kathi ;-)
Urlaub? Geht das?
Mein Kathi-Tagebuch
Okt. - Dez. 2009
Juli - Sept. 2009
April - Juni 2009
Jan.- März 2009
Okt. - Dez. 2008
Juli - Sept. 2008
April - Juni 2008
Jan. - März 2008
Okt. - Dez.  2007
Juli - Sept. 2007
April - Juni 2007
Jan. - März 2007
Okt. - Dez. 2006
Schmunzeln erlaubt!
Bildergalerie
Fremde Federn
Das Gästezimmer
Unvergessen
Mal keine Kathis ...
Diashow und Videos
Live auf YouTube!
Dies und Das
Das Kathi-Netzwerk
Gegen Handaufzucht
Gegen Einzelhaltung
Hilfe bei Vermittlung
Gesucht/gefunden
Linksammlung
Downloads
Literatur
Updates & Sitemap
Impressum & Co.
Kontaktformular
Mein Gästebuch


Ich will jetzt immer öfter ein paar Bilderchen ins Tagebuch ein-fügen, daher vergesst nicht, mit dem Cursor auf's Foto zu gehen, hab wie gewohnt einen kleinen Text versteckt ;-)

                                                ***

Sonntag, 16. September 2007
Moritz ist mal wieder der Brüller... heute sind wir endlich dazugekommen, den alten PC wegzuräumen und die neue Kiste an dessen Platz zu stellen. Als Ludwig unterm Schreibtisch hockte, um die Kabel neu zu verlegen, dach-te Moritz mal wieder, es wäre was passiert... keine Ahnung, was in seinem kleinen grünen Kopf vor sich ging... jedenfalls rannte er ganz aufgeregt auf dem Regal hin und her, dann flog er auf den Schreibtisch, lunste zu Ludwig runter und fiepte, was das Zeug hielt... erst als ich mit der Digicam ankam, guckte er gleich wieder frech in die Kamera:

         He he... nur keine Panik! Ich will doch nur schauen, ob unser Haustechniker auch alles richtig macht!

------------------------------------------------------------------------

Samstag 1. September 2007
Ich könnte mich wegschmeißen... dieses Spielchen gefällt meinem Dicken. Heute morgen hat er sich auf den leeren Napf gesetzt und ließ sich von mir in die Küche tragen:

(Tut mir bitte einen Gefallen und schaut nur auf meinen schönen Moritz... ich selbst seh' noch ganz schön zerzauselt aus... bin erst nach der Geierfütterung ins Bad, um geschniegelt und gestriegelt am Frühstückstisch zu erscheinen...)

         Ach Moritz,  du verfressener Vogel... du bist mir vielleicht eine Marke!


------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 26. August 2007
Verfressene Bande! Oder besser: verfressener Moritz! Seit einiger Zeit kann er es morgens kaum noch abwarten, bis ich die Futternäpfe gefüllt habe und fliegt auf den Napf, um gleich loszufuttern, noch bevor ich den Napf wieder in die Villa hängen kann. Wie schön, dass heute Sonntag ist und Luigi den verfressenen Kerl mit der Digicam erwischt hat:

Moritz hängt schon den Rüssel in den Napf...

        Mööönsch... hab ich einen Kohldampf!


...während Sammy wohl erzogen wartet, bis es Frühstück gibt!

         Und wie lange, bitteschön, soll ICH noch warten?


------------------------------------------------------------------------

Samstag, 25. August 2007
Ich hab die liebsten Kathis der Welt! Sie lassen uns ausschlafen...

Freitag, 24. August 2007
Heute hab ich den Zwergen eine (im Verhältnis) riiiiiiiiesengroße Leiter aus Weidenholz mitgebracht. Sammy liebt doch Leitern über alle Maßen (ich muss unbedingt mal ein Video machen, wenn er in Zeitlupe die Sprosse für Sprosse erklimmt). Jedenfalls dachte ich mir, dass sie an dem Riesenteil bestimmt Freude haben. Und wie! Die Leiter hängt an der Außenseite der Villa zum Fenster hin und die Jungs hatten schon mächtig Spaß beim Raus-gucken. Ich übrigens auch... die beiden müssen nämlich richtige Klimmzüge machen, um die Sprossen zu nehmen... das sieht zum einen urkomisch aus... und zum anderen gibt es Muckis *freu*
Wenn die beiden schon nicht mehr wie dolle durch die Bude rasen, sollen sie auf diese Weise wenigstens etwas für ihre Figur tun!

------------------------------------------------------------------------

Dienstag, 21. August 2007
So langsam hab ich wirklich das Gefühl, dass die beiden Jungs immer ruhiger werden... möglicherweise hat es auch was damit zu tun, dass Moritz bei der letzten Mauser ziemlich viele Schwung- und Schwanzfedern verloren hat. Er dreht längst nicht mehr wie ein Gestörter seine Runden, und wenn er fliegt, hört er sich an wie ein Hubschrauber *seufz* Sammy, der schon immer sein Schatten war, passt sich ihm natürlich an. Also hocken sie meistens irgend-wo auf einem ihrer Lieblingsplätze und hecken etwas aus. Zur Zeit lieben sie es, die Korkplatte ihres "Spielplatzes" zu zerschreddern

Schreddern ist erlaubt - wozu sonst ist es ein SPIELPLATZ?


Tolle Idee... und ich Kathiskalvin komme mit den Saugen nicht mehr nach *grmpffff*! Wenn sie losfliegen, fliegen die zerbröselten Korkteilchen in alle Winde... äh auf den Schreibtisch, die Tastatur und den Drucker... natürlich auch auf den Boden... und hinters Regal... aber was duldet man nicht alles, solange die Kerlchen Freude dran haben?

------------------------------------------------------------------------

Freitag 17. August 2007
So was Süßes... als ich nach der Arbeit heimkam, saßen Moritz und Sammy auf dem kleinen Wassernapf und haben sich gegenseitig nass gespritzt... Diese Schlingel, da sitzen sie auf auf dem kleinen Wassernapf, dicht an dicht gedrängt... und dabei hätten sie doch die Badewanne benutzen können! In der Villa gibt's neben dem Trinkwassernapf nämlich noch einen richtig großen zum Reinklettern und Baden... aber da hätten sie ja auf "Abstand" gehen müssen... ha ha... diese Kerle...
Hinterher haben sie tatsächlich auf einer Querstange gehockt und sich der Gefiederpflege gewidmet... ich kam aus dem Staunen nicht mehr raus... nach drei Jahren lernt Sammy tatsächlich doch noch, wie ein echter Kathi duscht, badet und sich danach wieder trocken putzt.
Ich sag's ja - Kathis... immer für eine Überraschung gut!

------------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 15. August 2007
Hmmm... schon Mitte August und nix los hier... naja, muss ja auch nicht immer was los sein... das "Sommerloch" nehme ich liebend gerne in Kauf...

------------------------------------------------------------------------

Dienstag, 31. Juli 2007
Zum Ausgang der Mauser der beiden Jungs und möglichen Verletzung von Moritz gibts hier und hier nachzulesen... ja, die beiden Kerlchen kommen so langsam in die Jahre... da macht man sich Sorgen...

Sammy ist mittlerweile auch schon über sechs Jahre alt und über der Nase sprießen die ersten winzigen geleben Federchen.. da schleicht sich bei mir eine gewisse Wehmut ein.

In den 2 1/2 Wochen Urlaub hab ich die beiden hautnah erlebt... sie sind insgesamt ruhiger geworden. Aber vielleicht liegt das auch daran, dass sie den ganzen Tag Freiflug hatten... und immer nur rumtollen und Blödsinn machen, haut auch den stärksten Kathi um...

------------------------------------------------------------------------

Montag 23. Juli 2007
Dem Dicken scheint es ganz gut zu gehen - er ist frech wie immer. Doch mit dem Klettern und Kraxeln scheint er Probleme zu haben. Moritz ist ja mittler-weile schon ein alter Herr und ich vermute, dass er sich gestern, als wir mit den Rädern unterwegs waren, irgendwie in Schwierigkeiten gebracht und verletzt (gezerrt?) hat. Auch die anhaltende Mauser der beiden Jungs gefällt mir nicht... hm...

------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 22. Juli 2007
Wir frühstücken mit zwei frechen kleinen Kathi-Jungs, für die es ein Riesen-vergnügen ist, frische Mungosprossen auszusuckeln und den Rest in die Gegend zu schnippen... Wahnsinn, wie weit so 'ne Sprosse fliegen kann ;-)

Schreck in den Abendstunden, als wir von einer ausgiebigen Radltour zurück kommen: Ich begrüße meine Jungs wie immer und kann beobachten, wie sich Moritz heftig putzt und mit einem ärgerlichen Quieker eine große Feder aus dem Gefieder holt. Ob er sie sich herausgezupft hat, kann ich nicht beurtei-len, vielleicht war sie auch schon lose und hat ihn nur gestört...

Doch als er auf die andere Seite der Villa fliegt und über die Äste läuft, sehe ich, dass er irgendwie komisch läuft... er watschelt... für seine Verhältnisse viel zu langsam... so als ob er sich an den Füßchen verletzt hat. Ansonsten ist er quietschfidel. Ich überprüfe, ob er noch gut greifen kann, und halte ihm einen Hirsebömbel hin. Er holt ihn sich, greift mit dem linken Füßchen zu und verspeist genüsslich die Hirse. Ich nehme ihm die Hirse ab, er greift mit dem rechten Füßchen zu und holt sie sich wieder. Alles scheint soweit in Ordnung. Ich versuche, ihn vorsichtig zärtlich zu berühren und habe das Ge-fühl, dass er mich näher an sich herankommen lässt, als sonst... jetzt heißt es beobachten...

------------------------------------------------------------------------

Samstag, 21. Juli 2007
Na, heute hat er mich aber echt überrascht, der kleine Hesse!
Anderer Tag, gleiche Situation, Moritz und Sammy sitzen auf der Schreib-tischlampe und putzen sich... da fällt Sammy eine lose Feder aus dem Gefieder und trudelt zu Boden. Ich hebe sie auf und halte sie ihm hin und sage: "Na mein Süßer, willst du sie wiederhaben? Das ist doch deine, oder?" Da nimmt er sie tatsächlich aus meiner Hand... boah... jetzt bin ich baff! Alles klar, okay okay... ich habe verstanden... (s)ein Federchen ist nun mal mehr wert als ein Küsschen von mir....

------------------------------------------------------------------------

Donnerstag, 19. Juli 2007
Natürlich sitzen die Kerle wie immer bei mir, wenn ich am PC sitze und in die Tasten haue. Moritz holt sich zu gerne ein Küsschen von meinem Zeigefinger ab, wenn ich ihm vorher eines draufgegeben habe. Aus einer Laune heraus strecke ich auch Sammy den Finger hin, der doch tatsächlich aufrecht sit-zen bleibt wie ein Mann! Nasowas, plötzlich gibt er mit dem Schnabel leise knackende Geräusche von sich. Ist das etwa Zähneklappern?

Nee, er beißt ... naja, beißt ist übertrieben... also er reißt den Schnabel in Richtung Finger auf und  v e r s u c h t , mich zu beißen... so stimmt's eher ... haha, mutiges Kerlchen!

------------------------------------------------------------------------

Mittwoch, 18. Juli 2007
Bin grad am nachrechnen, wie oft ein Kathi pro Stunde kackern kann...
Also, das Zeitungspapier liegt seit Montag unter der Schreibtischlampe und ich zähle eins, zwei, drei, vier, fünf....... sechsunddreißig, siebenunddreißig, achtunddreißig Kackerchen... dazu kommen noch die auf dem Regal... neun-unddreißig, vierzig, einundvierzig.... ach Gottele, dort oben sind auch noch welche... ich fasse es nicht... neunundvierzig, fünfzig, einundfünfzig... also nehmen wir mal an, fast drei Tage mit mindestens sechs bis sieben Stunden Freiflug mal zwei Kathis geteilt durch einundfünfzig Kackerchen plus die, die auf dem Boden gelandet sind, wo die Villa steht... plus die, die ich noch nicht entdeckt habe... ooops, ich glaube, ich muss wohl erst mal meinen Taschenrechner holen...

------------------------------------------------------------------------

Montag, 16. Juli 2007
Seit dem Wochenende ist es endlich Sommer! Natürlich gleich wieder Knall auf Fall... und Mensch und Tier haben kaum Zeit, sich an die extremen Tem-peraturen zu gewöhnen... ich sag nur morgens um 10 Uhr schon 30 Grad!

Sammy versucht, sich das Bäuchlein auf der kalten Plexiglasplatte zu kühlen, während Moritz, der Saubermann, wie immer mit seiner Gefiederpflege be-schäftigt ist...

Hach... ist das schön kühl hier...


...und noch voller Hingabe nach seinem Bauchnabel sucht, ist Sammy einfach weggeknackt...

Hey Alter, du wirst doch nicht schlappmachen?


Mehr zum Thema "Hitze" gibts als kleine Schmunzelgeschichte!

------------------------------------------------------------------------

Samstag, 7. Juli 2007
Ich sag nur "reingefallen"... die beiden Jungs sind mal wieder auf einer ihrer Entdeckungstouren... Sammy landete wie immer leichtfüßig auf dem Wind-licht, aber Moritz hatte wohl ein bisserl zuviel Schwung drauf und landete direkt im Glas:

Was gibt's denn da zu lachen? Ich finde das gar nicht komisch!


Und hier gibt's mehr davon... ich sag nur Einmachzeit oder Kathi im Glas!

------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 1. Juli 2007
Schon seit Tagen, wenn nicht seit Wochen, sind die Jungs unermüdlich damit beschäftigt, sich ein paar Fensterchen in ihre heißgeliebte Decke, die über der Villa hängt, einzubauen. Sie sitzen unter der Decke und stupsen mit ihren Schnäbeln von unten dagegen und reißen und zerren am Stoff. Dabei glucksen und knurpsen sie um die Wette. So fröhliche Handwerker trifft man selten!

Und hier eine kleine Kostprobe von Sammy... genannt nach dem Hitchcock-thriller Das Fenster zum Hof... bei uns wird natürlich keiner abgemurkst, aber die Jungs finden die Aussicht trotzdem spannend!

Uiuiui... wenn Frauchens alte Tante wüsste, was wir mit ihrer schönen handgestickten Decke anstellen...


                                              ***