Aktuelles - bitte lesen!
Unser Kathiparadies
Wissenswertes
Warum Kathis?
Wieviele Kathis?
Unsere Kumpels :-)
Charakterköppe ...
Haltung & Freiflug
Vorsicht - Gefahren!
Futter & Ernährung
Gesundheit & Pflege
Verhalten & Tipps
Typisch Kathi ;-)
Urlaub? Geht das?
Mein Kathi-Tagebuch
Okt. - Dez. 2009
Juli - Sept. 2009
April - Juni 2009
Jan.- März 2009
Okt. - Dez. 2008
Juli - Sept. 2008
April - Juni 2008
Jan. - März 2008
Okt. - Dez.  2007
Juli - Sept. 2007
April - Juni 2007
Jan. - März 2007
Okt. - Dez. 2006
Schmunzeln erlaubt!
Bildergalerie
Fremde Federn
Das Gästezimmer
Unvergessen
Mal keine Kathis ...
Diashow und Videos
Live auf YouTube!
Dies und Das
Das Kathi-Netzwerk
Gegen Handaufzucht
Gegen Einzelhaltung
Hilfe bei Vermittlung
Gesucht/gefunden
Linksammlung
Downloads
Literatur
Updates & Sitemap
Impressum & Co.
Kontaktformular
Mein Gästebuch


Mit Bildern soll es natürlich im Tagebuch weitergehen (sofern ich die Digicam grade greifen kann...) und ihr vergesst nicht, mit dem Cursor auf die Fotos zu gehen... gell?


                                              ***

31. Dezember 2007
Die restlichen Wochen im Dezember waren von Zutraulichkeit geprägt.

Moritz wurde immer kecker und flog sogar Ludwig an, egal, ob der was
Essbares in der Hand hielt oder nicht. Wahrscheinlich hat er mal von mir aufgeschnappt, dass ich von meinem Männe immer behaupte, dass er es faustdick hinter den Ohren hat... und wollte einfach mal nachgucken...

              
       

Bei mir denkt der freche kleine Kerl wohl, dass er was abstauben kann... kann er aber nicht... ha ha... nur versuchen tut er es immer wieder!

------------------------------------------------------------------------

24. Dezember 2007

Wir erlebten ein wunderbares Weihnachtsfest
mit allen unseren Lieben. Nach dem jobmässigen
Stress der letzten Wochen hatten wir Federlosen
auch eine kleine Auszeit verdient.

Und die grünen Jungs waren wie immer zu
einem Schabernack aufgelegt:

      
An so ein warmes Mützchen könnte ich mich gewöhnen...

------------------------------------------------------------------------

5. Dezember 2007
Moritz ist heute vor Gier fast ausgeflippt... wir saßen beim Abendbrot - er flog mich mehrmals an, wollte unbedingt auf meinem Kochkäsebrot (dick mit Zwiebelringen belegt - lecka!) landen. Nichts half, nichtmal das leckerste Leckerli, um ihn vom Tisch abzulenken. Schließlich überwand er sich und klammerte sich an meine Finger... und dann saß er ganz unbefangen bei mir.

Sooooo lange hat er es noch nie bei mir ausgehalten... Wahnsinn! (Kochkäse hat er natürlich NICHT probieren dürfen!)

------------------------------------------------------------------------

4. Dezember 2007
In der Nacht vom 3.12. auf den 4.12. haben die Kathis verrückt gespielt. Gegen 3:35 Uhr ist einer aus dem Häusl gepurzelt (wahrscheinlich Sammy) und hat nicht mehr zurückgefunden. Als wir Licht gemacht haben und nach ihnen geschaut haben, fiepten sie unruhig und wollten sie nicht mehr in Schlafhaus zurück. Moritz wollte am liebsten spielen, schnurrte mich an... Sammy guckte irgendwie verstört. Ich hab ihnen dann ein kleines Licht angelassen und bin wieder ins Bett.

Am nächsten Tag berichteten einige Leute in den Vogelforen Ähnliches... hm, merkwürdig...

------------------------------------------------------------------------

25. November 2007
Heute war mal wieder Großputzaktion "hinterm Regal" angesagt. Das Regal neben dem Schreibtisch ist nach wie vor der Lieblingstummelplatz meiner verrückten Geier. In den letzten Tagen haben sie es sogar soweit getrieben, die Rindenstücke, die auf dem Boden des Kathispielplatzes liegen, heraus-zuschaffen und von oben auf mich herunterzuwerfen... tzz... die beiden Kerle verlangen halt pure Aufmerksamkeit! Einige Teile sind auf dem Schreib-tisch gelandet - andere auf meinem Kopf... aber eine Menge ist halt auch hinter das Regal gefallen. Ungefähr an die gleiche Stelle wie einige Kackbom-ben.

Was tun? Regal ausgeräumt, Rindenstücke eingesammt (dabei hab ich eine gelbe Schwanzfeder von Moritz gefunden!), Kackabomben eingeweicht und aufgeputzt... zwei neue Plexiglasplatten zum Schutz der Ordner eingelegt... alles wieder eingeräumt... und jetzt, wo ich hier sitze, und diese Zeilen auf-schreibe, haben meine Jungs nichts besseres zu tun, als schon wieder vom Regal herunterzuhangeln uns zu versuchen, irgendwie hinter die Ordner zu kommen... na toll...

------------------------------------------------------------------------

12./13. November 2007
Schade... denn jetzt ist es durch die Winterzeit morgens sooooooo dunkel, dass meine beiden Schlafratzen gar nicht aus dem Häusl rauskommen wol-len. Die bleiben einfach drin hocken und verziehen sich in die hinterste Ecke. Nämlich dorthin, wo es noch am dunkelsten ist. Wirklich schade, denn dann klappt das morgens zeitlich mit dem Freiflug nicht mehr, da ich ja schließlich arbeiten gehen muss...

------------------------------------------------------------------------

8. November 2007
Ich hab die tollsten Vogis der Welt! Mittlerweile fliegt auch Sammy jeden Morgen bei der Fütterung auf den Napf, den ich gerade in der Hand halte. Na ja, manchmal halte ich auch recht und links einen Napf in der Hand und bin mit je einem Vogel darauf ziemlich behindert... ha ha...
Sobald ich das Futter eingefüllt habe, stürzen sie sich auf mich... ein irres Gefühl!

------------------------------------------------------------------------

4. November 2007
Ich kann euch flüstern... das war ein Schreck! Heute wäre Moritz fast zwi-schen die Badezimmertür geraten, als er Ludwig nachflog. Ich war im Bad zähneputzen... Ludwig kam nach und wollte (wir wissen nicht warum... es gab eigentlich keinen Grund ) hinter sich die Tür schließen... da hörten wir einen Aufprall und ein ärgerliches Krächzen... ich sah im Türspalt gerade noch ein grünes Etwas... wir stürzten raus ins Wohnzimmer...es war Moritz, der zurück auf die Villa flog. Oje, das hätte böse ausgehen können. Ludwig war völlig am Boden zerstört. Wir haben uns tausendmal bei unserem Dicken entschuldigt... Moritz schien etwas perplex... ließ sich aber auch irgendwie gerne bedauern. Später hampelte er mit Sammy wieder auf der Tastatur rum, während ich schrieb... also alles okay... die zwei kackten alles zu wie immer... nur wird heute keiner geschimpft...  heute haben sie Narrenfreiheit.

Wir haben daraus gelernt, ab sofort hinter uns
zu schauen, wenn wir eine Türe schließen.
Die beiden Geier werden immer zutraulicher,
wir müssen also umso mehr aufpassen!

------------------------------------------------------------------------

3. November 2007
Die Spielchen gehen weiter!
Heute ließ sich Moritz von mir mal wieder in die Küche tragen.

In der einen Hand hatte ich den vollen Wassernapf und in der anderen zwei kleine ineinandergehakte Futternäpfe mit leeren Körnerhülsen, auf denen mein Dicker thronte. Den Wassernapf konnte ich in der Küche auf der Spüle absetzen, aber dann musste ich meinen alten Herren von einem Futternapf auf den anderen jonglieren, damit ich den ersten Napf ausleeren konnte. Wie gut, dass wir einen Tretabfalleimer haben Anschließend hab ich ihn gebeten, doch wieder auf den anderen (leeren) Napf zu steigen, damit ich den zwei-ten Napf ausleeren konnte. Das hat er tatsächlich alles brav mitgemacht .

Doch als ich ihn aus der Küche wieder raustrug und er seine Villa sah, flog er mit einem freudigen Schrei davon und verschwand unter der Decke, die über den Ästen auf dem Villadach hängt. Er kam erst wieder zum Vorschein, als ich den Tisch für's Frühstück deckte.

Diese Aktion war wohl doch etwas zuviel für ihn... ha ha... 

------------------------------------------------------------------------

30. Oktober 2007
Moritz und Sammy fliegen mich an, als ich sie füttern möchte. beide landen zuerst auf den Futternäpfen, dann auf den Wassernäpfen... es ist einfach toll! Aber das i-Tüpfelchen ist, dass Moritz, als alle Näpfe schon wieder ge-füllt in der Villa hingen, nochmal auf meinen Arm geflogen ist, obwohl es gar nichts mehr zu "holen" gab.

   
Das war so etwas wie ein kleines "Danke, Frauchen!"

------------------------------------------------------------------------

29. Oktober 2007
Heute haben die Jungs mal 'ne Pause eingelegt...

------------------------------------------------------------------------

28. Oktober 2007
Ich kann mein Glück nicht fassen... auch Sammy landet auf meinem Arm. Natürlich nur, weil Moritz mich angeflogen hat... aber das ist mir egal... das Glücksgefühl ist deswegen nicht geschmälert! Noch dazu, wo mich der kleine Kacker so schön vollgesch***** hat!

------------------------------------------------------------------------

27. Oktober 2007
Es ist kein Zufall gewesen... heute ist auch Ludwig dran!

------------------------------------------------------------------------

26. Oktober 2007
Das Eis ist gebrochen! Moritz, mein schöner Moritz, fliegt mir ganz bewusst auf den Arm... auf die Schulter... auf den Kopf!

 Ich könnte die ganze Welt umarmen!
 Kann mir keinen schöneren Vertrauensbeweis vorstellen!

------------------------------------------------------------------------

22. Oktober 2007
Ich konnte mal wieder nicht widerstehen, als Moritz heute bei mir auf der Tastatur saß. Ich hab ihn mir einfach geschnappt und durchgeknuddelt. Der Fairnis halber muss ich sagen, dass ich es jedes Mal verbal vorher "androhe" und mit beiden Händen eine Geste mache, als wollte ich zugreifen. Ich sage dann lachend zu ihm: "Gleich pack ich dich" und wenn er dann nicht weg-fliegt und frech zurückguckt, schnappe ich ihn mir. Soll bloß keiner sagen, ich hätte ihn nicht gewarnt!

Heute war er richtig cool drauf. Nachdem ich ihn freiließ, schnurrte er laut, flog gleich wieder zu mir, setzte sich auf das Kabel der Tastatur, guckte mich verliebt an und blieb hocken. Er wich nicht von der Stelle... schaut ihn euch an... das ist doch ein Süßer, oder?

Hier bin ich, hier sitz ich, hier bleib ich!


Der kann gucken...

Ach Moni-Frauchen, warum bist du nur federlos?


------------------------------------------------------------------------

10. Oktober 2007
Wenn das kein Grund zum Schimpfen ist... warum ich schimpfe? Ist doch eigentlich ein cooles Foto... Na, dann lest doch mal die Geschichte von den "Schreibtischtätern"...

Also wir zwei sehen das nicht so eng....


------------------------------------------------------------------------

6. Oktober 2007
Zwei süße Rabauken.... neben dem Windlicht steht ja immer noch die Schale mit den Bonbons... und die beiden Jungs konnten nicht widerstehen:

Ich übrigens auch nicht...

Wie schön, dann haben wir ja was gemeinsam!


------------------------------------------------------------------------

1. Oktober 2007
Das hatten wir doch schon mal... Sammy, der kleine Naseweis, landet ziel-sicher und behende auf dem Windlicht, während Moritz mal wieder zu stür-misch ist und ins Glas reinplumpst...

Hey Moritz, Alter... du lernst aber auch nicht dazu...


Sammy, halt den Schnabel... das ist halt mein Temperament!


Ich musste ihn natürlich - wie schon beim letzten Mal - wieder aus dem Glas 'rausfischen... alleine hätte er es nicht geschafft. Logisch, dass ich ihn erst mal durchgeknuddelt habe (wann bietet sich frau schon mal so eine Chance) Dann hab ich ihn lachend zu Sammy, der sich ins Regal verdrückt hatte, zu-rückgesetzt...

                                             ***

Das Neueste immer am Anfang!